• Schulleben

    Vielfaltertag Sommer Stufe 4

    In den letzten Schulwochen des Schuljahres dürfen unsere Schüler und Schülerinnen noch einmal raus in die Natur und mit allen Sinnen entdecken, was da so kreucht und fleucht und wächst und rumliegt. Den Anfang machte die vierte Stufe. Naturführerin Stefanie ging mit den Kindern auf Entdeckungsreise im “Lebensraum Wiese”. Da musste nicht lange gesucht werden, wurden bereits die ersten Feuerwanzen, Grashüpfer, Spinnen und sogar Zecken gefunden. Es folgt ein Schülerbericht: Unser Vielfaltertag im Sommer Am Mittwoch, dem 22.06.2022, hatte die 4. Stufe der VS-Bings Vielfaltertag. Um 8:00 Uhr trafen wir Stefanie von der Inatura Dornbirn vor der Schule. Gemeinsam marschierten wir nach Stallehr zu der Wiese vor Leonels Haus und…

  • Schulleben

    Bäume pflanzen

    Am Dienstag, dem 14. Juni, wollte die 4. Schulstufe bei einem tollen Projekt mitmachen. Leider kam alles anders: Wir wären eigentlich mit dem Bus nach Dalaas gefahren, um dort Bäume zu pflanzen. Zwei junge Frauen von der Landjugend luden uns zu dieser Aktion ein und organisierten den Nachmittag. Wir saßen bereits im Bus und fuhren durchs Klostertal, da stockte plötzlich der Verkehr. Ein Stau. Ein riesen Stau. Wegen eines Unfalls kamen wir nicht weiter als Innerbraz und dort standen wir eine ganze Stunde im Stau. Zum Glück konnte der Bus umdrehen und führte uns wieder zurück in die Schule. Dort hörten die Kinder noch Wissenswertes über den Wald, machten ein…

  • Schulleben

    Fluss-Exkursion

    Am 30. Mai durften sich die dritte und vierte Stufe auf eine Flussexkursion begeben. Ziel war es, die Natur zu erleben, zu spüren und zu beobachten. Mit zwei tollen Naturführern erkundeten die Kinder die Alfenz in Innerbraz. Es gab viel zu entdecken und sogar eine vierbeinige, gemütliche Zuschauerin hatten die Schüler und Schülerinnen. Lyan und Siyar haben einen Bericht dazu verfasst: Die dritte und vierte Stufe machten gemeinsam einen Flusstag.Wir fuhren nach Braz zur Alfenz und trafen zwei Flussexperten.Sie hießen Silvio und Inge. Zum Kennenlernen machten wir einen Kreis und Silvio nahm ein Seil raus. Dabei warfen die Kinder das Seil herum und wir mussten das entstandene Netz dann entwirren.Ein…

  • Schulleben

    Meerschweinchen

    In der letzten Maiwoche gestalteten zwei Jungs aus der vierten Schulstufe ein Referat über Meerschweinchen. Dazu luden sie auch zwei Exemplare dieser kleinen, quiekenden Wesen in die Schule ein. Der Einladung folgend veranschaulichten sie die wissenswerten Infos, welche den Kindern präsentiert wurden. Sogar leckeres Meerschweinchenfutter für die Kinder wurde am Ende des Referats ausgeteilt (>> Fruchtspieße 🙂 ).

  • Schulleben

    Hallo Auto

    Auch heuer durften die Kinder der dritten und vierten Stufe das Hallo-Auto-Auto in der VS Bings begrüßen. Wie lange ist der Weg, bis ein Auto zum Stehen kommt? Woran liegt es, dass der Anhalteweg so lange ist? Wie fühlt es sich an, selbst mal voll auf die Bremse zu treten? Diesen Fragen sind unsere Schüler und Schülerinnen bei der Aktion Hallo Auto nachgegangen. Am 24.05.2022 war Manuela von “Hallo Auto” bei uns in der 4. Klasse. Als erstes haben wir uns vorgestellt und danach haben wir unsere Namen auf einen Anstecker geschrieben. Dann haben wir 3er Teams gebildet und geschaut, wie lange die Bremswege von uns Kindern beim Rennen sind.…

  • Schulleben

    Trixi Toter Winkel

    Die 3. und 4. Schulstufe durften am Dienstag bei der Aktion “Trixi Toter Winkel” mitmachen. Ein LKW-Fahrer der Firma STAG besuchte uns mit seinem riesigen Gefährt und ein netter Beamter der Polizei erklärte den Kindern dann, was der “tote Winkel” ist und welche Gefahr von ihm ausgeht. Sehr anschaulich wurde den Kindern vermittelt, dass die Kraftfahrer nicht immer alles im Blick haben können und wo genau die gefährlichen Stellen rings um den LKW sind. Am Ende durften die Schüler und Schülerinnen sogar hinter’s Lenkrad sitzen und mit eigenen Augen sehen, WIE sich der tote Winkel auf die Sicht auswirkt. Direkt vor dem LKW konnten sich beispielsweise alle 25 Kinder aufstellen,…

  • Schulleben

    Verkehrsclown

    Eine willkommene Abwechslung für unsere 1. und 2. Klasse bot uns der Verkehrsclown Thiemo Schlotterhos, der uns im März besuchte. Auf sehr amüsante Art und Weise wurden bekannte Themen wie: „Mach dich sichtbar“ oder das Überqueren der Straße mit viel Spaß wiederholt.Zu Besuch waren auch die Kinder aus dem Kindergarten, die im Herbst 2022 bei uns einschulen.

  • Schulleben

    Gesunde Jause

    Nach einer langen coronabedingten Durststrecke durften wir letzte Woche endlich wieder mit der gesunden Jause starten. Die Mamas brachten leckere, gestrichene Brote, Kresse und eine Topfencreme mit und die Kinder freuten sich wirklich sehr, dass diese Aktion wieder stattfinden kann. Vielen Dank an die helfenden Mamas!

  • Schulleben

    Vielfaltertag im Frühling

    Die Kinder der 4. Stufe verbrachten einen interessanten und lehrreichen Vormittag im Wald. Viel Neues lernten sie über die heimischen Frühblüher und deren Strategien und Tricks. Außerdem lenkte Iris, unsere Naturführerin, das Augenmerk der Kinder auch auf die zarten und manchmal unscheinbaren Zeichen des Frühlings und deren Schönheit.

  • Schulleben

    Vielfaltertag Frühling 3. Stufe

    Bei wunderbarem Wetter verbrachten die Kinder der 3. Stufe einen interessanten Vormittag in der Natur. Frösche und Kröten, sowie deren Entwicklung und Feinde waren das Thema an diesem Vormittag. Sie bauten gemeinsam einen Teich in dem sich Frösche wohlfühlen und Kaulquappen ungestört heranwachsen können. Spiele zu den verschiedenen Inhalten und die Kaulquappen und Molche im Teich rundeten den Ausflug ab.

  • Schulleben

    Was wächst denn da?

    Die Kinder der 1. Klasse durften Margit Bitschnau in ihrem Garten besuchen. Viele verschiedene Kräuter und Gemüsepflanzen konnten die Kinder entdecken und kennenlernen.Außerdem durfte jedes Kind eine Bohne pflanzen und mit nach Hause nehmen. Zur Stärkung gab es sogar Apfelsaft aus eigener Herstellung. Vielen Dank!

  • Schulleben

    Lesetag

    Am 8. 4. 2022 ging es in der 1. + 2. Klasse einen Vormittag lang um das Thema LESEN. Im Klassenzimmer und im Gang machten es sich alle Kinder mit einem Buch gemütlich.Mit großer Begeisterung bastelten die Kinder Lesezeichen. In verschiedenen Stationen durften alle Kinder Bücher lesen, Rätsel lösen und Geschichten anhören.

  • Schulleben

    Kinder gestalten die Welt von morgen mit

    Rege Teilnahme an der Kinderkonferenz im Rathaus Bludenz Demokratie bilden, sich im Gemeinwesen engagieren, die Position von Kindern stärken:Die Verantwortlichen der Stadt Bludenz legen großen Wert darauf, dass bereits die jüngstenBürger:innen Zugang zur Mitwirkung am Gemeinwesen erhalten. Wiederkehrend werdendeshalb Kinder im Alter von 9 Jahren begleitet, sich mit ihren Nachbarschaften und ihrerStadt auseinanderzusetzen und ihre Einsichten in einer Kinderkonferenz zugänglich zu machen.Vergangene Woche nahm sich Bürgermeister Tschann Zeit für den Austausch mit ZAHLBludenzer Kindern. Vorbereitend hatten die Volksschulen ihre Türen für Seminare geöffnet: Begleitet durch Mag.Carmen Feuchtner (Welt der Kinder) und Sylvia Kink-Ehe (youngCaritas) erhielten die KinderEinblicke in die Spielregeln der Erwachsenenwelt. Sie erarbeiteten eigene Vorschläge fürVerbesserungen und hielten diese,…

  • Schulleben

    Vielfalter im Winter (3. Stufe)

    Bei gutem Wetter konnten die Kinder den winterlichen Wald auf Spuren von Tieren erkunden und lernten auch einiges über die Strategien der Tiere damit sie den Winter gut überstehen. Leider hatte es am Vortag so viel geregnet, dass es nicht einfach war etwaige Tierspuren im Schnee zu erkennen. Die Kinder ließen sich aber nicht beirren, suchten eifrig und konnten die eine oder andere Spur ausfindig machen. Fleißig und gewissenhaft erledigten sie die Aufgaben und mit Feuereifer waren sie bei den Spielen dabei. Da durfte eine gute Brotzeit natürlich nicht fehlen.

  • Schulleben

    Vielfalter im Winter (4. Stufe)

    Bei strömenden Regen verbrachten die Kinder den winterlichen Vielfaltertag im Wald. Die 4.Klässler trotzten dem Regen und der Nässe auf bemerkenswerte Weise. Unsere Naturführerin Ines verpackte die Wissensinhalte gekonnt in Spiele und vielfältige Aufgaben, sodass der Vormittag trotz des Wetters kurzweilig war und die Schüler bis zum Schluss engagiert und begeistert mitmachten.